Neue Einschränkungen 29.10.2020

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Eltern, liebe Kinder,

ab 02.11.2020 , so hat es der deutsche Krisenstab entschieden, muss der gesamte Sportbetrieb in den Amateurvereinen vorerst ruhen. Und das voraussichtlich bis zum 30. November 2020.

Dies betrifft die gesamte Fußballabteilung als auch die Abteilung Gymnastik und Freizeitsport. Besonders schmerzlich empfinde ich es, dass unsere Kinder und Jugendlichen hierunter leiden müssen und ihrem Bewegungsdrang nicht mehr im Verein unter der fachlichen Anleitung von Übungsleiterinnen und Übungsleitern, Trainern und Betreuern nachkommen können. Aber auch Eltern sind – neben der „normalen“ täglichen Problematik – hiervon besonders betroffen, da sie dies alles irgendwie kompensieren müssen.

Wir alle wissen, welche positiven Auswirkung der Sport für uns alle hat, in besonderem Maße aber für unsere Kleinsten und Kleinen, die mit Begeisterung und vollem Elan durch die Turnhalle oder über den Sportplatz in ihren Übungsstunden toben. Sport und Spaß sind Energiequellen für uns alle.

Umso problematischer, dass wir ab 2. November für vier Wochen Stillstand haben. Wir müssen uns in dieser Zeit geduldig zeigen und versuchen, trotz aller Einschränkungen, die die Politik uns auferlegt hat, uns dem Virus durch konsequentes Einhalten der AHA-L –Regeln  entgegen zu stellen. Wenn wir ALLE  uns darum ernsthaft bemühen, werden wir auch diese Talsohle durchschreiten, auch wenn wir dabei manche Beule oder Schramme davon tragen werden.

Seien wir zuversichtlich, dass es uns damit gelingt, unseren geliebten Sport mit Freunden und Freundinnen in den Turngruppen, den  Fußballmannschaften, Tischtennis- und Volleyballgruppen und im Seniorenturnen wieder mit Freude praktizieren zu können.

Danke an ALLE, die dem TSC 1897 Pfalzel e.V. in diesen schweren Zeiten die Treue gehalten haben. Ihr Vorstand ist sich bewusst, dass dies nicht selbstverständlich ist. Hierfür herzlichen Dank.

Danke aber auch an alle Verantwortlichen im Vorstand, Dank an die Übungsleiterinnen und Übungsleiter, Trainer und Betreuer, die trotz der widrigen Umstände der vergangenen Monate ihre schwierigen Aufgaben mit persönlichem  Einsatz und großem Engagement in hervorragender Weise erfüllt haben.

Wir werden zeitnah darüber informieren, wie es nach dem 30.11.2020 weitergehen kann.

Ihr Jörg Elsen, 1. Vorsitzender

Keine Kommentare zu "Neue Einschränkungen 29.10.2020"


    Dein Kommentar

    _