Bericht der Ferienfreizeit 2018

In der Zeit vom 30. Juli bis zum 03. August 2018 fand unsere beliebte Kinderferienfreizeit auf der Sportanlage des TSC statt.

Bei hochsommerlichen Temperaturen starteten wir am ersten Tag mit 32 Kindern mit dem Fahrrad auf dem Moselradweg bis zur Kaiser-Wilhelm-Brücke. Von dort wanderten wir durch das Busental zum Sirzenicher Wasserfall. Die Kinder hatten sehr viel Spaß, sich ihren Weg durch den Bachlauf und umgestürzten Bäumen zu suchen.

Dienstags sind wir  nach dem gemeinsamen Frühstück mit dem Fahrrad zur Hauptfeuerwache nach Trier gefahren, wo uns eine kindgerechte Führung durch Fahrzeughalle und Notrufzentrale erwartete. Wieder zurück auf dem Sportplatz hatten die Kinder viel Spaß mit Rasensprenger und Wasserrutschen.

Am Mittwoch fuhren wir mit dem Bus zum Flughafen Hahn.  Wir mussten alle zuerst durch die Sicherheitskontrolle, wo wir in der Abflughalle auf unseren Flughafenbus warteten, mit dem wir in einer rasanten Fahrt über das für uns beleuchtete Rollfeld fuhren. Einige Kinder glaubten uns, dass wir gleich mit dem Bus in Richtung Italien abheben würden. Anschließend hatten wir die einmalige Gelegenheit, die Flughafenfeuerwehr hautnah zu erleben.
Gut, dass wir am Tag zuvor bei der „normalen Feuerwehr“ waren, so konnten wir alle die Größe und die Unterschiede zu der Flughafenfeuerwehr erkennen.

Donnerstags war der allseits beliebte Schwimmbadtag. Wieder mit dem Rad, bei Temperaturen um 35 Grad fuhren wir zum Schwimmbad nach Mertesdorf. Alle hatten sehr viel Spaß im Wasser,  auf der Rutsche und am Sprungturm. Die Kinder waren kaum aus dem Wasser heraus zu bekommen und auch für uns Betreuer war es ein erfrischender Tag.

Schnell war die Woche um und der letzte Tag der Ferienfreizeit stand vor der Tür. Wir wanderten durch den Pfalzeler Wald zu unserem Abschlussziel: das Gasthaus Lehnerz in  Lorich. Hungrig und durstig angekommen, erwarteten uns Fritten, Schnitzel und Salat und kühle Getränke. Gemeinsam mit den Eltern beendeten wir unsere diesjährige Freizeit im netten Austausch miteinander.

Ganz herzlich möchten wir uns bei allen bedanken, die uns bei unseren Ausflügen begleitet, für uns gekocht oder Besorgungen getätigt haben. Besonders gefreut hat es uns, dass wir viele jugendliche Betreuer hatten und auch die ältere Generation mit ihren Erfahrungen uns zuverlässig unterstützt. An Ideen für die kommende Freizeit  mangelt es uns nicht. Wir freuen uns schon jetzt auf eine erlebnisreiche Woche in 2019.

Simone und Uschi

Keine Kommentare zu "Bericht der Ferienfreizeit 2018"


    Dein Kommentar

    _